Flagge und Fahnen bei Nationalflaggen.de

Flaggenshop bei Nationalflaggen.de - jetzt neu!

  


Menu: 

this site in English  |  en espanol
direkt zum Flaggenshop

Länderinfo Luxemburg

Name: Großherzogtum Luxemburg / Grand-Duché du Luxembourg / Lëtzebuerg
Hauptstadt: Luxemburg
Grösse: 2.586 km²
Einwohner: 0,44 Mio.
Landessprache(n): Letzebuergisch, Amtssprache ist Französisch
Kontinent: Europa
Link zum Aussenministerium
Hymne: Luxemburg-Hymne
Karte: Landkarte Luxemburg
NEU: weitere Länderinformationen zu Luxemburg

größere Flagge

Luxemburg-Flagge in XXL

Fahnen / Flaggen   Luxemburg

Flagge Luxemburg

Flagge Luxemburg

Flagge Luxemburg

Nutzung/Verwendung der Flaggen:
Die Flaggen können für private Zwecke kostenlos genutzt werden, wenn Nationalflaggen.de als Quelle angegeben bzw. ein Link auf www.Nationalflaggen.de gesetzt wird (siehe hier).

Text der Nationalhymne in der Landessprache: ( Luxemburg-Hymne als Midi)

D'Hemecht:

Wou d'Uelzecht duerch d'Wisen zeit,
Durch d'Fielzen d'Sauer brëcht,
Wo' d'Rief länscht d'Musel dofteg bleit,
Den Himmel Wein ons mëcht:
Dat ass onst Land, fir dat mer geif
Heinidden alles won,
Ons Hemëschtsland dat mir sou dêif
An onsen Hierzer dron.

An sengem donkle Bëscherkranz,
Vum Fridde stëll bewaacht,
Sou unne Pronk an deire Glanz
Gemittlech leif et laacht;
Sei Vollek fro sech soe kann,
An 't si keng eidel Dran:
Wei wunnt et sech sou hemlech dran,
Wei ass' t sou gutt dohem!

Gesank, Gesank vu Bierg an Dall
Der Ierd, dei ons gedron;
D'Leift huet en treie Widderhall
A jidder Broscht gedon;
Fir, d'Hemecht ass keng Weis ze schein;
All Würt, dat vun er klënkt,
Greift ons an d' Seil wei Himmelstein
An dan wei Feier blënkt.

O Du do uewen, dem seng Hand
Durch d'Welt Natioine let,
Behitt du d'Lëtzeburger Land
Vum frieme Joch a Led;
Du hues ons all als Kanner schon
De freie Gescht jo ginn,
Loss viru blënken d'Freihetsonn,
Dei mir sou laang gesinn.

Text der Hymne: ( Luxemburg-Hymne als Midi)

Die Heimat:

Wo die Alzette durch die Wiesen zieht,
durch die Felsen die Sauer bricht,
wo die Rebe entlang der Mosel duftig blüht,
der Himmel Wein uns macht,
das ist unser Land, für das wir würden
hier unten alles wagen,
unser Heimatland, das wir so tief
in unseren Herzen tragen.

In seinem dunklen Waldeskranz,
vom Frieden still bewacht,
so ohne Prunk und teurem Glanz,
gemütlich lieb es lacht,
sein Volk froh sich sagen kann,
und es sind keine leeren Träume,
wie wohnt es sich so heimelig drin,
wie ist es so gut zu Haus.

Gesang, Gesang von Berg und Tal,
der Erde, die uns getragen.
Die Liebe hat einen treuen Widerhall
in jeder Brust getragen,
für die Heimat ist keine Weise zu schön
jedes Wort, das von ihr klingt,
greift uns in die Seele wie Himmelstöne
und das Auge wie Feuer blinkt.

O Du da oben, dessen Hand
durch die Welt die Nationen leitet,
behüte du das Luxemburgische Land
vom fremden Joch und Leid.
Du hast uns allen als Kinder schon
den freien Geist ja gegeben.
Lass weiter blinken die Freiheitssonne,
die wir so lange gesehen.

Text der Hymne von: Michel Lentz (1820-1893)

Musik der Hymne von: Jean Antoine Zinnen (1827-1898)

© 2001-2006 by nationalflaggen.de
letztes Update am 17.06.2006