flag, flags banderas, bandera drapeaux nationaux bandiera, bandiere flaga, flagi bandeira, bandeiras

Flagge Ägypten

Ägypten Flagge Ägypten Flagge
Ägypten Flagge
Ägypten Flagge
Ägypten Flagge Ägypten Flagge

Ägypten Flagge

Ägypten Flagge

Arabische Republik Ägypten; Gumhuriyat Misr Al Arabiya
Kairo
1.000.000 km²
76.117.421
Schriftsprache: modernes Hocharabisch, Umgangssprache: ägyptisch-arabischer Dialekt
Afrika
2:3 (Höhe x Breite)

 


Bedeutung / Ursprung der Ägypten-Flagge:

Die heutige Flagge Ägyptens zeigt drei waagerechte, gleichbreite Streifen in Rot, Weiß und Schwarz mit dem goldenen (gelben) Adler Saladins, und wurde in ihrer heutigen Form am 04.10.1984 gehisst.

In ihrer Gestaltung geht sie auf die nach Abschaffung der Monarchie im Jahre 1952 eingeführte Arabische Befreiungsflagge zurück. Der Adler in der heutigen Flagge ist, wie auch in der Arabischen Befreiungsflagge, das Symbol des Sultans Saladin und seiner Nachfahren, der Aijubiden-Kalifen, und eine Idolfigur der Arabischen Einheit. Er trägt heute ein Brustschild, welches in den Farben der Flagge gehalten ist, und hält in den Fängen ein Schriftband mit dem Namen des Staates. Speziell für Ägypten haben die Farben folgende Bedeutung: Rot erinnert an die Kämpfe der Revolution und das dabei vergossene Blut, Weiß steht für eine strahlende Zukunft und Schwarz für die dunkle Vergangenheit.

Zur Flaggengeschichte Ägyptens: Die Flagge des türkischen Vizekönigreiches Ägypten (1867-1882) ist eindeutig türkischen Ursprungs, wie an der Farbgebung und an den Symbolen feststellbar ist. Die Flagge des Königreichs Ägypten geht auf das islamische Grün zurück, wobei die islamische Symbolik noch ein wenig an die türkische Zeit erinnert. Das Grün soll auch an das fruchtbare Nildelta erinnern. Diese Flagge wurde, auch nach dem Ende des Königreiches (1952), bis 1958 weiter benutzt. Die Flagge der VAR (1958-1961) zeigt drei Streifen in Rot, Weiß und Schwarz, die in Ägypten mit der Arabischen Befreiungsflagge bereits 1952 offiziell eingeführt worden waren, ergänzt um zwei Sterne, von denen der eine für Ägypten steht und der andere für Syrien. Auch nach dem Ende der VAR (1961) behielt Ägypten diese Flagge bis 1972 bei. Zum Zuge der Bildung der "Föderation Arabischer Republiken" zwischen Libyen, Ägypten und Syrien im Jahre 1972, wurde vereinbart, dass diese drei Staaten rot-schwarz-weiße Flaggen verwenden sollten, die in der Mitte einen goldenen Falken zeigen. Der einzige Unterschied sollte der Name des jeweiligen Landes in dem Schriftband sein, das der Falke in seinen Fängen hält. Ägypten führte eine solche Flagge 1972 ein, und behielt sie bis 1984 bei (Libyen bis 1977, Syrien bis 1980).

Der Farbenvierklang von Grün, Weiß, Schwarz und Rot ist ein speziell arabisches Farbsymbol, die Panarabischen Farben. Die (pan)arabischen Farben wurden während des 1. Weltkriegs, bei der Loslösung des Königreichs Hedschas vom Osmanischen Reich, durch den Scherifen Hussein von Mekka ? aus dem Geschlecht der Haschemiden ? als Farben der Arabischen Bewegung offiziell eingeführt. Als Vorlage diente die Flagge des Hedschas.

Die Farben haben folgende Bedeutung: Rot ist die Farbe von Omar, dem zweiten Kalifen; Weiß steht für die Omajiaden, eine Kalifendynastie, die auf den fünften Kalifen Moawija I. zurückgeht; Grün steht für die Fatimiden, eine ismailitisch-schiitische Kalifendynastie, die auf den vierten Kalifen Ali zurückgeht; und Schwarz steht für die Abbasiden, eine Kalifendynastie, die auf den Kalifen Abbas I. zurückgeht. Rot ist außerdem die Farbe der Haschemiden, eine arabische Herrscherdynastie, die wahrscheinlich auf Haschim ibn Abd al-Manaf, den Großvater Mohammeds, zurückgeht. Grün ist außerdem die Farbe des Islam im Allgemeinen, und bezieht sich somit nicht nur auf die arabischen Länder.

Drei horizontale Streifen (rot, weiß, schwarz) mit dem Staatswappen in der Mitte der Flagge; das Staatswappen zeigt einen goldenen Adler, der zur Fahnenstange blickt.

Text mit freundlicher Genehmigung von Flaggenlexikon.de



Landkarte Ägypten
Landkarte Ägypten (Google Maps)
Länderinformationen Ägypten